Startseite
    storiiiis :/
    sinn & zweck
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/blackstorie

Gratis bloggen bei
myblog.de





friends

freunde gibts wie sand am meer-so heisst es. aber will man freunde oder den besten freund. freunden kann man vertrauen. aber nicht immer. dem besten freund schon. er weint mit einem, lacht und denkt. er bringt dich immer zum lachen egal wie scheisse es dir geht. willst du so einen oder mehrere freunde die das nicht so beherrschen ?
23.11.12 23:37


Werbung


r.i.p.

was ist der tod? ist er etwas befreiendes oder eine strafe? wieso will man sich selbst umbringen. uns wurde das leben geschenkt. damit wir es zerstören? nein!!! da kann nicht sein. kommmt es auf das alter drauf an, was der tod ist? ich will nicht sterben! aber wie soll ich mit all dem um mich herum glücklich leben? ist das in meinem alter normal, dass man verletzt-ausgenutzt-verarscht wird? und noch dazu kommt der tod. manche menschen die leben verdienen ihr leben nicht und andere die jetzt tod sind dafür umsomehr.
23.11.12 23:31


liebe

welche qualität hat liebe? gibt es eine prämiumqualität von liebe, sowas wie das bio von liebe? was ist mit den müttern, die ihre kinder für männer töten oder zuschauen, wie ihre geliebten es für sie tun? welche qualität hat diese liebe? oder was ist mit männern, die so stark lieben, dass sie erst ihre kinder, dann ihre frau und schliesslich sich selbst töten. tun sie das aus liebe? und muss liebe, die wahre reine liebe, nicht sowieso zwangsläufig im tod enden?
23.11.12 23:16


wunsch._.

du meintest, du würdest alles für mich tun. du meintest, du könntest mir jeden wunsch von den lippen lesen und ihn erfüllen. aber siehst du nicht, was ich jetzt will??? ich fühle mich verletzt, in stich gelassen und verarscht. du willst, dass es mir gut geht, aber merkst du nicht, dass du falsch für mich bist??? als du weg warst, wollte ich neu starten. habe fehler gemacht und wurde verletzt. aber als du wieder da warst, war ich nicht ganz da. da war noch dieser andere junge, dieser nette & hübsche. ich sehe ein, dass ich fehler mache. aber tust du das auch??? ich hatte einen neustart gewagt, alles hinter mir gelassen, aber trifft dieser text zu? merkst du nicht, wie schlecht es mir geht? es tut mir leid, ichbwerde dich immer ein stück in meinem herzen behalten, aber ich habe mich gegen dich entschieden. sorrii. ich liebe ihn. ich will ihn. mit ihm werde ich glücklich. du wolltest das ich glücklich werde. ist das dein wille ?
22.11.12 22:10


love the way you lie

lächelnd saß ich im bus. mit beats in den ohren und geflochtenen haaren. ich war glücklich wie noch nie. du wolltest dich wieder mit mir treffen. wir waren schon 1 monat zusammen. jeder der mir auch nur einen kleinen moment in die augen sah, sah das strahlen dadrinn. ich bekam fast schon schmerzen von dem viellen lachen. aber es war einfach so unglaublich jedesmal mit dir und deswegen freute ich mich immer wenn wir uns sahen..! endlich sah ich die bushaltestelle, an der ich raus musste. du standest dort nicht. wo warst du? der bus stoppte und ich stieg aus. ein mulmiges gefühl machte sich in mir breit und ich gucke nervös in das kleine häusschen hinein. nichts. wo warst du? war ich zu früh oder zu spät? auf der anderen seite war eine parkbank, ich setzte mich. plötzlich klingelte mein handy. du warst es! endlich riefst du an! endlich! ich nahm ab und hörte nur wie du sagtest "süsse wir müssen reden" dann war die verbindung wieder weg. plötzlich legte sich von hinten eine hand auf meinen mund. ich wollte schreien, doch es ging nich. ich roch dann deinen duft. du warst es. ich drehte mich um lächelte die ûberglücklich an und stand auf. du umarmtest mich und flüstertest mir ins ohr "1 monat. eine lange zeit. ich hätte nicht gedacht, dass ich das mit dir ausshalte. sorry aber ich habe dich nie geliebt. du warst wertlos! du warst nur mittel zum zweck." dann gabst du mir einen kuss auf die wange und gingst so schnell wie du gekommen bist. ich guckte dir hinterher und sah nur, wie dort an der bushaltestelle ein anderes mädchen stand. es war hübsch-hübscher als ich. ich unterdrückte den schrei der kommen wollte. tränen stiegen mir in die augen und ich sah nichtsmehr. mein verstand war benebelt. langsam liess ich mich von der bank auf die hauptstrasse gleiten. ich hoffte, dass die autos mich nicht sehen würden.
22.11.12 21:56


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung